Kontakt
Direktkontakt
Angebotsanfrage
Suche

Startseite Kontakt Impressum

INFO Warum dämmen?
Welche Vorteile hat ein optimaler Wärmeschutz? Mehr

Icon für TIPP Innendämmung
Erhaltenswerte Fassaden dämmen und den ursprünglichen Charakter erhalten. Mehr

Icon für NEU ISOVER: Typha - neuer Dämmstoff
mit hervorragenden Umweltaspekten Mehr


Leistungen

Klicken Sie auf einen Leistungspunkt um mehr zu erfahren

Innenputz

Der Mitteleuropäer verbringt ca. 90% seiner Zeit in Räumen.
Für Menschen, die auf Emissionen durch Weichmacher oder Lösemittel in ihren Innenräumen verzichten wollen, sind mineralische Putze die erste Wahl.

Mineralische Innenputze besitzen aufgrund ihrer Porosität eine gute Diffusionsfähigkeit.
Dank dieser Wasserdampfdurchlässigkeit wirken mineralische Innenputze feuchtigkeitsregulierend.

Überschüssige Luftfeuchtigkeit wird vom Putz aufgenommen und später wieder abgegeben.
Inzwischen gibt es mineralische Putze, die in der Lage sind, Lösemittel und andere unangenehme Substanzen aus der Raumluft zu binden. Durch ihre natürliche Alkalität wirken sie desinfizierend und wirken so gegen Schimmel-, Algen oder Pilzbefall.
Mineralische Putze sorgen also für ein angenehmes und gesundes Raumklima.
 
Die Vorteile von mineralischen Innenputzen auf einen Blick:
• nachhaltig und umweltfreundlich durch natürliche Bestandteile
• angenehme und gesunde Wohnatmosphäre
• feuchtigkeitsregulierend
• bakterizid durch seine natürliche Alkalität
• Verbesserung des Raumklimas
• große gestalterische Vielfalt
• höchster Brandschutz (Baustoffklasse A, nicht brennbar)

Außenputz

Putz ist das am häufigsten eingesetzte Bauprodukt für die Gestaltung von Fassadenoberflächen. Putze zeichnen sich durch eine außerordentlich große Vielfalt an Strukturen und Farben aus. Die handwerkliche Verarbeitung verleiht den Putzoberflächen ihr charakteristisches und individuelles Aussehen.

Putz erfüllt zudem in idealer Weise die für Fassaden erforderliche Schutzfunktion gegen Witterungseinflüsse. Für hochwertige Putzoberflächen stehen heute eine Vielzahl bewährter Oberputze zur Verfügung. Wir empfehlen als Verputzer Mineralische Systeme, da diese auf Grund Ihrer Natürlichkeit sehr strapazierfähig sind.

Für die dekorative Gestaltung von Fassaden steht eine breit gefächerte Farbpalette zur Verfügung. Edelputzfassaden können farbliche und gestalterische Highlights setzen; eindrucksvoll, individuell oder dezent sein.

Putze müssen starke Temperaturspannungen aushalten, Hitze und Frost trotzen, ohne die Putzfläche zu versiegeln. Wir beraten Sie gerne bei der Auswahl des richtigen Putzsystems
und bei der Auswahl des passenden Oberputzes.

Stuckarbeiten

Mit Stuck erhalten Räume ein besonderes Ambiente. Dort wo eine edle und besondere Innenraumgestaltung gewünscht ist, findet Stuck seine Anwendung. Er macht Ecken optisch weicher, sorgt für fließende Übergänge und schafft eine behagliche Atmosphäre.

Wer bei Stuck nur an die verschnörkelte Ausgestaltung von Herrenhäusern und Schlössern denkt, liegt falsch! Stuckarbeiten können auch modern sein! Stuckarbeiten und die Raumbeleuchtung gehören heutzutage durchaus zusammen.

Ihr Stuckateur hat beide Varianten im Programm:
Die edle Ausgestaltung von besonderen Räumen und die moderne Stuckarbeit,
zur Gestaltung moderner Räume!

Trockenbauarbeiten

Trockenbau, das bedeutet hervorragende bauphysikalische Eigenschaften trotz kurzer Bauzeit, geringem Gewicht und geringem Platzbedarf. Mit Trockenbausystemen lassen sich in kurzer Zeit Zwischenwände und Decken in privaten und gewerblichen Gebäuden einziehen.

Der Stuckateur ist der Fachmann, wenn es um Schallschutz- oder Brandschutzkonstruktionen im Trockenbau geht!

Modernisierung - Sanierung

Gerade bei der Modernisierung ist ein normgerechter Wärmeschutz das A und O. Bis zu 75% Energie-Einsparpotentiale sind nach einer Studie des Instituts Wohnen und Umwelt Darmstadt im Altbaubestand erreichbar. Das gilt besonders beim Dach. Schließlich entstehen hier die meisten Energieverluste.

Verschenken Sie kein Geld!

Mit dem richtigen Dämm- und Luftdichtsystem senken Sie nicht nur Ihre monatlichen Energiekosten – Sie schonen auch die Umwelt. Bei ca. 36 Mio. Wohnungen in Deutschland ist durch Modernisieren und Dämmen eine jährliche Einsparung von 240 Mio. t  CO2-Emissionen möglich.

Ein positives Ergebnis mit der Innendämmung erzielt man beim Dachgeschossausbau. Hier hat sich die Zwischensparrendämmung mit Mineralwolle bestens bewährt. Mittlerweile ist jedoch auch eine breite Palette von alternativen Dämmstoffen erhältlich (z.B. Flachs, Wolle oder Zellulose).

Durch den nicht fachgerechten Einbau der Dämmung und vor allem der Dampfbremse können massive Schäden in der Dachkonstruktion entstehen. Vertrauen Sie bei der Dämmung Ihres Daches auf das Wissen und Können Ihres Stuckateurs.

Vollwärmeschutz

Eine Innendämmung ist eine eher ungünstige Maßnahme zur Wärmedämmung von Außenwänden. Das Mauerwerk bleibt dadurch im Winter über seinen gesamten Querschnitt kalt und ist den gesamten klimatischen Temperaturdifferenzen ausgesetzt.

Eine Innendämmung der Außenwände kann in Räumen sinnvoll sein, die nur kurzfristig aufgeheizt werden (z.B. in Kirchen, Sporthallen, Clubheimen, Versammlungsräumen).
Außerdem wird eine Innendämmung bei denkmalgeschützten Gebäuden eingesetzt, bei denen eine Veränderung der Fassadengestaltung nicht erwünscht ist! Z.B. bei Gebäuden mit einer erhaltenswerten Fachwerkfassade.

Bei Verwendung der Innendämmung entstehen gravierende Wärmebrücken (Decken, einbindende Innenwände). Außerdem ist auf eine innenliegende Dampfbremse zu achten, die den Eintrag von Kondenswasser in das Mauerwerk vermeidet.

Wärmedämmung von Außenflächen mit einem Wärmedämmverbundsystem (WDVS)

Die Dämmung von Außenwänden mit einem Wärmedämmverbundsystem bringt gravierende Vorteile mit sich.

Die wichtigsten Argumente im Überblick:

  • Ökologie
    Einsparung von Energie
    Verringerung des Schadstoffausstoßes (CO2)
  • Ökonomie
    Senkung der Folgekosten eines Gebäudes (Energiepreise)
    Heizkostenersparnis
    Erhöhung der Vermietbarkeit von Wohnungen und Gebäuden
    Erhöhung des Wiederverkaufswertes
    Erhöhung der Verkaufschance
  • Wohnkomfort
    Behagliches Wohnen (im Winter warm, im Sommer kühler)
  • Gesundheit
    Erhöhung der Innenwandtemperatur der Außenwände
    Verminderung des Schimmelrisikos
    Reduzierte Luftzirkulation (Zugluft)
  • Werterhaltung der Bausubstanz
    Optimaler Wetterschutz
    Vorbeugung von Rissbildung durch verminderte Temperaturspannung
    Optimierung der Netto Wohnfläche (dünnere Wände +Außendämmung)
  • Gestaltungsvielfalt
    Viele Möglichkeiten der Fassadengestaltung (Putz, Gestaltungselemente, Keramik)
  • Sicherheit durch geprüfte Systeme
    aufeinander abgestimmte Systemkomponente
    Qualitätssicherung durch Eigen- und Fremdüberwachung
    Professionelle Verarbeitung

Die Dämmung einer Fassade bewirkt hohe Einsparungen an Energie und Schadstoffausstoß. Auch Tauwasserschäden und Schimmel kann durch eine wirksame Wärmedämmung vorgebeugt werden. In jedem Fall bewirkt eine Außendämmung ein behagliches Wohnklima, da die Oberflächentemperatur der Wand angehoben wird. Ihr saarländischer Stuckateurmeister berät sie umfassend zu Dämmstoffen, Dämmstoffdicken, Technischer Ausführung und Fördermöglichkeiten.

Der Stuckateur setzt für die Außendämmung Wärmedämmverbundsysteme (WDVS) ein.
Sie sind kostengünstig herzustellen und amortisieren sich, insbesondere wenn ohnehin eine Fassadensanierung anstehen würde, in relativ kurzer Zeit. Es stehen viele verschiedene Dämmstoffe zur Wahl. (Polystyrol, Mineralwolle, Holzfaserdämmstoffe u.v.m.)
Den fertigen Fassaden ist der verwendete Dämmstoff nicht anzusehen und auch hier sind den Gestaltungsmöglichkeiten fast keine Grenzen gesetzt.

Für die Technische Ausführung und Gestaltung eines Wärmedämmverbundsystems stehen dem Stuckateur eine Vielzahl von Zubehörteilen zur Verfügung.

Von einer speziellen Fensterbank, über Lichtkeile und besonderen Befestigungsmöglichkeiten für Lampen, Markisen und Vordächern sind viele Dinge, die dem Nutzer die weitere Montage erleichtern, erhältlich!